Finanzielle Unterstützung an:
Welser Initiative
VKB, BLZ: 18600
Konto: 12376935
Vielen Dank!

Gästebuch

Eintrag schreiben

01.06.2016, 11:58: Tassilo

Ich dachte, dass der Streit erst nach der Sommerpause losgeht.

01.06.2016, 11:56: Tassilo

Ist das der "New Deal"?

01.06.2016, 11:54: Merlin

57 Wohnungen in 2 Jahren und eine Tochterfirma ohne Mitarbeiter!
Dafür arbeitet die Politikerin 14 Stunden täglich?? Und bekommt eine Aufwandsentschädigung, die weit höher als das durchschnittliche Gehalt SAMT Zulagen eines Angestellten ist? Für welchen Aufwand bitte? Den ganzen Tag vorm Computer zocken?
Zur Haftung mit Privatvermögen: Bei der SPÖ haftet NIEMAND außer der Steuerzahler! Die arbeitende Mittelschicht kommt für die Verantwortung auf, die die SPÖ-Schergen fürstlich bezahlt bekommen!
Ich erinnere an Ernst Gassner (Bank-Burgenland-Skandal) oder Elsner (BAWAG)! Bei der BB war LH Stix Kontrollorgan und gab sogar öffentlich zu, nicht rechnen zu können! Gassner wurde zuerst zu 10 Jahren verurteilt, dann herabgesetzt auf 9 und 8 und letztendlich kam er nach 4 1/2 Jahren frei. Anschließend wurde er mit diversen Vorstandsposten versorgt! Elsner kam auch nach der Hälfte der Strafe frei - krankheitsbedingt! Ein typisches SPÖ-Leiden! Für ihre Abzockposten sind sie fit und gesund, aber wenn es um Verantwortung geht, sind sie zu krank dafür!

01.06.2016, 11:52: Albin

Der letzte Satz
trifft es punktgenau! Frech und unverschämt wie die Roten nun einmal sind, vermitteln sie z. B. auch bei der Vergabe von Gemeinde- und Sozialwohnungen ja gern den Eindruck, die Wohnungen hätten sie selbst finanziert. Das in Wahrheit das Geld von uns allen kommt und bei Planung, Bau und Verwaltung Steuergeld vernichtet wird oder in die gierigen roten Taschen fließt, sollte in Erinnerung gerufen werden. Eine Ingrid Schubert geht in der Privatwirtschaft mit maximal 3.000,-- brutto heim. Ich hoffe, der Rechnungshof hat sich die Unterlagen zu diesem Fall schon besorgt. Bedeutet viel Arbeit für die Prüfer, denn ich befürchte, dass es in der SPÖ zuhauf "Schubert`s gibt

01.06.2016, 11:50: 20.000 Euro im Monat: SPÖ-Gemeinderätin Schubert arbeitet sich fleißig für ihr Geld

Wieso wundert man sich eigentlich nicht mehr, wenn einem weiteren SPÖ-Politiker…, pardon…, einer weiteren Politikerin nachgewiesen wird, dass sie sich am Selbstbedienungsladen sozialer Wohnbau bedient?


Insgesamt darf sich die SPÖ-Gemeinderätin Ingrid Schubert, einst Kanzleilehrling am Magistrat der Stadt Wien, später Buchhalterin, ja sogar Bilanzbuchhalterin, über ein Einkommen inklusiver lukrativer Nebenjobs von 20.000 Euro im Monat erfreuen.

Inklusive Nebeneinkünften: 20.000 Euro

Dummerweise müssen Landtagsabgeordnete ihre Nebeneinkünfte angeben und wenn man „Kategorie 5“ angibt, bedeutet das, dass man zu seinem Landtagabgeordnetengehalt von 6.600 Euro mehr als 10.000 Euro dazuverdient.

Der Zuverdienst gliedert sich folgendermaßen. Da sie im Vorstand des gemeinnützigen Bauträgers Siedlungsunion sitzt, bekommt sie einmal hochverdiente 9.649 Euro und 70 Cent monatlich. Zusätzlich erhält sie für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit als Obfrau eine Aufwandsentschädigung von 5.078 Euro pro Monat. Dass die Siedlungsunion zwischen 2012 und 2014 kaum Wohnungen - nach dem letzten veröffentlichen Bericht des Revisionsverbandes waren es 57 - fertiggestellt hat, kann man sicherlich nicht ihr anlasten, sondern höchstwahrscheinlich Querelen in der Baubranche.

Ebenso arbeitet die Multitasking-Politikerin noch als Geschäftsführerin bei der Plabas Plan-Bau-Service GmbH, die praktischerweise eine hundertprozentige Tochter der Siedlungsunion ist. Wieso diese Firma laut Bilanz überhaupt keine Mitarbeiter hat, wird schon seine sehr triftigen Gründe haben.

Privateigentum der SPÖ

Freilich sollte man diese dem Vizebürgermeister Johann Gudenus nicht vorenthalten, damit er nicht zu sagen braucht: „Der Revisionsverband hätte diese Mißstände in der Siedlungsunion und ihrem Umfeld attestieren sollen!“. Denn er sollte genauso wie jeder Wiener endlich begreifen, dass die Stadt Wien – inklusive ihrer gemeinnützigen Organisationen – unantastbares Privateigentum der SPÖ ist!

30.05.2016, 20:14: ida

Damit ist keine Demokratie lebensfähig.

30.05.2016, 18:11: Radikal

wenn\'s halt nur 2 Meinungen gibt?

30.05.2016, 00:47: Egon

Nur sollten die Meinungen nicht zu extrem sein und das Gemeinwohl in den Mittelpunkt stellen!

30.05.2016, 00:46: gustav

Jedenfalls lebt eine Demokratie von der Summe aller Meinungen.

29.05.2016, 11:28: Heli

Es stehr halt fifty fifty und in unserer Demo gibt's halt jetzt zwei Meinungen, na und?

29.05.2016, 10:41: Georg

Hallo Helmut, immer wieder.... Immer wieder.....immer wieder........KÄRRNTEN, dass halten wir aber auch nicht aus. UND zu weit rechtes ist genau so schlecht wie zu weit links!

29.05.2016, 09:18: Helmut Haberl

Wie immer ein treffender Kommentar. Leider hat sich ein Teil Österreichs für mehr Postenschacher , hõhere Steuern , höhere Arbeitslosigkeit , länger Arbeiten bis zur Rente , weniger Sicherheit im Land , weniger Kontrolle der Politiker und der Mächtigen bei der letzten " Wahl " ausgesprochen. Und TTIP wird auch bald unterschriebrn werden.. Die Generationen nach uns dürfen diese Dummheit büßen.

29.05.2016, 09:14: Tassilo

Es gibt wieder mal was neues

http://fb.me/2uwbbPd4O

27.05.2016, 18:12: Bundes Herr

Beschimpfungen wie „Antihirn“

Der Beschwerdebericht listet auch eine Unzahl von „unangebrachten Ausdrucksweisen“ auf: Beschimpfungen wie „Antihirn“ und Maßregelungen wie „Euch g’hört in die Gosch’n g’haut“ wurden dokumentiert - und geben Einblick in den rauen Umgangston beim österreichischen Bundesheer.

Dass ein Zugskommandant in den ersten Wochen der Grundausbildung eine Nachschulung mit den Worten: „Ihr könnt von Glück reden, dass ich heute nicht das machen kann, was ich will, sonst tät ich euch die ganze Nacht ficken“, ankündigte, führte zu einem von insgesamt neun amtswegig durchgeführten Prüfverfahren.

27.05.2016, 18:05: Anschlag auf die Wirtschaft-skammer.

Strom soll Treibstoff ablösen

Norwegen will als erstes Land der Welt Benzin- und Dieselautos verbieten. Ab 2025 sollen nur noch Elektroautos verkauft werden dürfen. Gleichzeitig sollen Radwege und „Öffis“ massiv ausgebaut werden. Das sieht „National Transit Plan“ für die Jahre 2018 bis 2029 laut Medienberichten vor.

27.05.2016, 18:00: Harald

Ab nach Indien mit im, oder er fühlt sich auch in China wohl. In Frankreich würde ersich wohl rote Ohren holen.

27.05.2016, 17:58: judith

Ein richtiger Un-gustl ist der WKS - Präsident Konrad Steindl.Wen ich mir seine wöchentlichen Standpunkte lese witrd mir schlecht. Dieser Mensch ist noch im 19 - jahrhundert verhaftet, keine Ahnung von der Zukunft und mit Vollgas in die Katastrophe.

27.05.2016, 08:19: Vallentin

Hallo Maria, bis diese Weisheit sich durchsetzen wird,haben wir den völligen Zusammenbruch unserer unreifen Zivilisation.

27.05.2016, 08:17: Maria

Dieser WKÖ und den anderen Dumpfbacken sollte endlich ein Licht aufgehen.Der Mehrwert liegt nicht darin immer mehr für den einzelnen, sondern mehr für das Gemeinwohl.

27.05.2016, 08:17: Ludmilla

Wir sind gespannt, wenn nun der Strache sein Zepter dem Hofer übergibt?

25.05.2016, 20:48: Kurt

Unser Mitterlehner ist auch lernfähig, dass haben die gewerblichen Masseure schon einmal erlebt. Allerdings schon wieder neue Steuern zu forder und nicht bei der Ausgabenseite zu sparen, ist ein alter Hut. Das Rad wird wohl keiner neu erfinden können, allerdings noch mehr Konsum und Produktion für den Müll ist wohl schon lange nicht mehr das gelbe vom Ei.

25.05.2016, 20:47: Carolla

Eine Chance hat er verdient.Sollte er nicht gleich seinen sprichwörtlichen Professoren S........, bei TTIP, CETA, Raus aus Euratom einziehen, dann hätten die Menschen in Österreich schon einmal gewonnen.

25.05.2016, 09:45: Gogo

Schauen wir mal, was dieser angepasste "alte" Mann nun bringen wird. Ob er nun bei seiner Meinung bleibt oder er sofort umfällt. Wir hoffen das Beste!

23.05.2016, 16:17: Bingo

Medien: Alexander van der Bellen #vdb ist neuer Bundespräsident von Österreich. #bpw16 #bpwahl16 Live-Ticker:

23.05.2016, 16:13: Sascha

Live-Ticker: Van der Bellen überholt Hofer « DiePresse.com diepresse.com/home/politik/b… via @DiePressecom

22.05.2016, 20:42: Kai

Und hier Livebilder aus dem Wahlkartenbüro

22.05.2016, 20:37: Brandl BRD

Habt ihrs echt geschafft 50:50 zu wählen. Stark.

22.05.2016, 20:32: Harry

Echt lässig hier bei euch

Harry

22.05.2016, 20:06: Justus

Morgen wird ein schöner Tag!

22.05.2016, 19:38: syrakus

Arge Daten hat inkl. Hochrechnung wahlkarten #Hofer deutlich vorne (19.800 Stimmen) - Sora sieht #vdb knapp vorne (2.800 Stimmen)

22.05.2016, 18:56: ann789

"Bei dieser Wahl gehts nicht um Prozent, sondern Promille" klingt ja eher nach einem Häupl-Zitat

22.05.2016, 18:54: Claus

Die FPÖ wittert eine Verschwörung.
Erst nach Briefwahl-Auszählung am Montag wird Präsi feststehen.

22.05.2016, 18:51: Adam

An die Dumpfbacken die den FPÖlern wieder was andichten wollen, auch die Grünen vermuteten schon Wahlbetrug!



mobil.derstandard.at/1285200185388/…

22.05.2016, 18:48: melly

Dieses Watschngsicht von Gudenus lebt von meinem Geld. Demokratie kann so wehtun.

22.05.2016, 18:47: anja

""""Wie fühlt sich so ein Herr von Gudenus, wenn er einen Abend lang stumpf nickend mit einem albernen Schüdl in der Hand dasteht?""""""




hat eh scho bissi mühe gehabt, seine mimik immer wieder fürs fernsehen herzurichten.

22.05.2016, 18:45: donau

Er ist auch Vizebürgermeister v Wien, der weiß schon wie das ist vollkommen bedeutungslosen Tätigkeiten nachzugehen.

22.05.2016, 18:44: morty

Als Schildbürger.

22.05.2016, 18:43: melly

Vermutlich voll geil.

22.05.2016, 18:42: donau

und 20 scheinbar Erwachsene hinter ihm "Österreich, Österreich" brüllen ..

22.05.2016, 18:41: Pit

als Schildbürger(meister)?

22.05.2016, 18:40: melly

offenbar nicht dumm genug ....

22.05.2016, 18:39: donau

Wenigstens hält er es nicht vekehrt herum! Das ist in diesen Kreisen schon was.

22.05.2016, 18:38: morty

vize-bürgermeisterlich

22.05.2016, 18:37: ehgwust

... und österreich schreit

22.05.2016, 18:35: Dieter

Wie fühlt sich so ein Herr von Gudenus, wenn er einen Abend lang stumpf nickend mit einem albernen Schüdl in der Hand dasteht?

22.05.2016, 18:03: Frank Zappa

He Leute fifty-fifty !

22.05.2016, 17:48: Herr Meiet

Bei diesem Ergebnis müsste man über Halbe-Halbe bei der Amtszeit nachdenken.

22.05.2016, 17:44: erstaunlich

Bundespräsidentenwahl: Neueste Hochrechnung - Hofer derzeit 49,9 %, VdB 50,1 % -- lt. ORF

22.05.2016, 17:35: Pingo

Jetzt ist aber VdB vorne!!

Echt geil

22.05.2016, 17:30: Ahsooo!

ORF verwendet eine andere Hochrechnung als das Innenministerium
In Wirklichkeit ist Hofer durch!

52,5% ..........Hofer
VdB chancenlos

22.05.2016, 17:27: Mona

Hat #Strache ernsthaft impliziert, dass die #Hochrechnung manipuliert ist? #bpw16

22.05.2016, 17:05: bistdudeppat

#BP-Wahl: ORF-#Hochrechnung: N. #Hofer 50.2, A. Van der #Bellen 49.8. Hochrechnung inkl. Wahlkartenprognose. Schwankungsbreite 2.0.

22.05.2016, 14:35: Miguel

Denke, das es anders ist, aber bitte meine persönliche Meinung.
Spövp machten 8 Bundesländer platt, die FPÖ nur Kärnten?

22.05.2016, 13:04: Österreicher

Für den Hofer werden wir wieder alle zusammen die Zeche zahlen müssen. Genau so wie in Kärnten!!

22.05.2016, 10:19: Katze

Liebe Maus , leider hast du recht!

22.05.2016, 10:15: Maus

Legt euch an die Seen, genießt das schöne Wetter, rauf auf die Berge,... Genießt noch unsere bezaubernd schöne Natur so lange wir es noch können.
Heute Abend wissen wir dann mehr, ob es so bleibt wie es ist, oder ein Kärnten für ganz Österreich sich entwickelt. Ausverkauf von UNSERER Natur / Land.

22.05.2016, 09:40: Tassilo

Der Wahnsinn hat Programm

22.05.2016, 04:48: Tassilo

Polizeiexperte - „Islamismus nimmt bei uns gefährliche Formen an“

21.05.2016, 19:43: Pit

Segway fahren!

21.05.2016, 19:40: Susi

Und was genau sollten wir jetzt nach Ihrer Meinung nach machen?

21.05.2016, 18:48: Ich DEpp fahre mit dem Rad,Umweltschutz!

Von der britischen Tageszeitung genannte Experten aus Deutschland und Brüssel verwiesen allerdings darauf, dass große Kreuzfahrtschiffe zumindest 150 Tonnen Treibstoff pro Tag verbrauchen und damit mehr Schwefel und Stickoxide in die Luft blasen würden als „einige Millionen Autos“ bzw. der gesamte Verkehr einer „mittelgroßen Stadt“. Ihre Feinstaubbilanz übersteige die des gesamten Londoner Busverkehrs.

Ein einziges großes Kreuzfahrtschiff produziere über fünf Tonnen Stickoxide, so der deutsche Abgasexperte Axel Friedrich, früher Abteilungsleiter im Umweltbundesamt. Die Feinstaubemissionen machten 450 Kilogramm pro Tag aus. Die Luxusliner „verbrennen so viel Treibstoff wie ganze Städte“, zitiert der „Guardian“ Bill Hemmings von der Umweltorganisatin Transport & Environment in Brüssel. Sie brauchten wegen ihrer großen Leistung noch mehr Diesel als Containerschiffe, und selbst wenn sie schwefelarmen Schiffsdiesel tankten, sei der „100-mal schlimmer“ als Diesel für die Straße.

21.05.2016, 17:46: georg der gschnapste

Wir wahlen das kleinere Übel, den alten Mann, da müssen wir nicht so lange die Pension zahlen?!

21.05.2016, 17:39: Gorgio

Die italiener haben uns elegant gelegt...

21.05.2016, 17:36: Simon

Vor ein paar Tagen hats noch geheissen, der Flüchtlingsstrom sei stark abgeebbt war das etwa nur Wahlpropaganda für VdB?

21.05.2016, 17:35: Beatus

Ich würde Hofer wählen, Liebe Grüsse aus der Schweiz.

21.05.2016, 17:34: tomata

Wer morgen VanBellen wählt der muss als Sicherheitsrisiko für Österreich eingestuft werden.

21.05.2016, 17:33: wandhauser_ karl

Samstag, 21. Mai 2016, 16:42von karl.wandhauser Es ist nicht die Aufgabe des Herrn Hofer. Dafür ist der Innenminister zuständig. Und übrigens wähle ich VdB.

21.05.2016, 17:32: cathbad

Erst wenn weiterhin eine erhöhte Zahl von unerlaubten Grenzübertritten feststellbar sei,dann werden die Brennerkontrollen aktiviert?? Was soll das? Nicht ein Illegaler darf österr.Boden betreten! Das ist nicht zu fassen!! Wie unfähig ist diese Regierung!! Morgen XXXHofer!! UNBEDINGT!!

21.05.2016, 17:29: ischuschuna

Ist doch eh klar,die Italiener wollen doch die Asylanten los werden.Ist doch alles Augenauswischerei mit der Verteilung der Flüchtlinge.Wir haben zigtausende,aber andere nehmen jetzt gnadenhalber einige hundert.Da soll man ein EU-Fan sein,wie uns vom grünen Kandidaten vorgeschrieben wird?

21.05.2016, 17:25: lockfuehrer

Was ist jetzt? Runter mit dem Balken und Schluss. Ich habe von diesen politischen Zauderern und Brüsselversteher langsam die Nase voll. Es wird höchste Zeit für einen politischen Kurswechsel und zwar sofort.

21.05.2016, 17:24: pleitli

Kern war doch am Freitag in Rom
bei einem Sozi-Treffen.

Da helfen jetzt keine Visionen sondern Aktionen:

Entweder Italien verhindert die illegale Migration oder es gibt Grenzkontrollen !

21.05.2016, 17:23: Wortfisch

Grenzen unbedingt offen lassen
Dem VdB tut dieser Zaun nämlich in der Seele weh :'(

21.05.2016, 17:22: Simone

Auf die Italiener ist kein Verlass
Also, wo bleibt die Sicherung des Brenner?

21.05.2016, 17:21: Veronica

Na und
Nicht verzagen Merkel fragen!

21.05.2016, 17:19: Tassilo

So eine Überraschung, aber auch nicht!

21.05.2016, 17:07: Gurgiser Fritz

Ungeachtet dessen, wie zu Grenzkontrollen gestanden wird: Heute sollten wir uns alle freuen, wie gut wenigstens das "Informationsmänägement" zwischen Politik und Bevölkerung via Medien funktioniert.
Ein paar Tage lang wird so getan, als ob die ganze Diskussion der letzten Wochen ohnedies "für die Fisch" war und jetzt plötzlich ist alles anders.
Mir kommt schon vor, das ist so, wie beim Wetter - einmal wird das und ein anderes Mal etwas anderes vorhergesagt. Und da halt auch, einmal dürfen alle auf ein "Familienfoto" - natürlich vor dem Knipsen das übliche "bitte cheeeeece" und dann, wenn gerade keine Kamera in Sicht ist, "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, wie Kontrollen wie verruckt ...".
LG
Fritz Gurgiser

21.05.2016, 17:05: Danielle

Wieso erst am Dienstag?

Haben die Polizisten, die sie anderswo fladern,
so eine lange Anreise nach Tirol?
Was solln das für ein "Management" sein, wenns nicht aktuell reagiert?
ha?

21.05.2016, 17:04: Wächter Innsbruck

Grenzkontrollen sind die angemessene, und wirksame Maßnahme, um die reale Situation, und die effektiven Zahlen als Entscheidungsgrundlage zu ermitteln.

21.05.2016, 17:02: Simon Wächter

So ein Schwachsinn schon seit mehr als einer Woche sind Gruppen mit 5 bis 12 Person immer wieder zwischen Gris und Steinach anzutreffen. Die Regierung und auch Plattner belügen uns, oder soll sich die Bevölkerung um die Grenzsicherung kümmern, mach auch nichts wir werde ja komplett Verarscht

21.05.2016, 16:39: Giuseppe

Und wieder einmal...
WAS FÜR EINE ÜBERRASCHUNG !!

Und was heißt "deutlich zurückgegangen"? Die illegalen Grenzübertritte haben aufzuhören!

21.05.2016, 16:37: Fernseher

Hat jemand etwas anderes erwartet?
Hauptsache, wir sind Merkel, Junker und dem Rest der EU-Granden gefällig.
Sind morgen nicht irgendwelche Wahlen?

21.05.2016, 16:36: LibellaSwing

Mamma mia!
Hat unsere Regierung ernsthaft geglaubt, dass die Italiener ein seriöser Partner bei der kürzlich getroffenen Vereinbarung sein würden?? Die haben in diesem Punkt einen ähnlich Grad an Glaubwürdigkeit wie die Griechen... Es wird endlich Zeit, dass wir dazu stehen, die Oberhoheit über unsere eigenen Grenzen auszuüben. Unabhängig von den mehr als entbehrlichen Zurufen von Juncker & Co.

21.05.2016, 16:36: Zenzi

Gerade Italien ist ein Vorzeigeland, wenn es um die Einhaltung von Gesetzen geht.
Hat (bis auf Grillo und Lega Nord) nur noch linke Parteien, die für Recht und Ordnung eintreten. Haben auch ihre Bürokratie voll im Griff.
Zweifel? Echt jetzt?
Eben.

21.05.2016, 16:34: Alfons

Nein das kann ich nicht glauben, üble Hetze!!!
Italien u die EU haben gesagt dass damit Schluss ist und man das unterbinden wird u auf keinen Fall dulden

Wer sollte sich trauen diese Aussagen dieser beiden Institutionen der Ehrlichkeit in Frage zu stellen?

Eben!!!

21.05.2016, 16:33: Laut Platter vermehrt illegale Übertritte von Flüchtlingen am Brenner

Italienisches Ablenkungsmanöver"

Er werde "ein italienisches Ablenkungsmanöver auf Kosten Tirols nicht akzeptieren", betonte der Landeshauptmann. Wenn nach Dienstag weiterhin eine erhöhte Zahl von unerlaubten Grenzübertritten feststellbar sei, "müssen auch die Kontrollen am Brenner selbst aktiviert werden", forderte er.

"Die Italiener haben uns mehrmals strikte Kontrollen im Zug und auch im Grenzraum zugesagt", so Platter. Das habe zuletzt auch funktioniert, und die Zahl illegaler Grenzübertritte sei "deutlich zurückgegangen". Dies sei die Voraussetzung dafür gewesen, dass das von der österreichischen Bundesregierung geplante Grenzmanagement vorerst nicht aktiviert werden musste. Allerdings scheine sich die Situation bereits jetzt wieder zu verschärfen.

21.05.2016, 16:23: Hans234

endlich hat die spoe auch einen kurz.
hat ja gefuehlte ewigkeiten gedauert bis man eine gute kopie aufgebaut hat

21.05.2016, 16:17: Isi2

Integration kann nur wechselseitig passieren.
Zur Außenpolitik unseres Balkanministers Basti Kurz will ich mich jetzt nicht äußern, er wurde bereits von Hofer dafür gelobt, ich denke, das sagt alles.
Zur Integrationspolitik unseres Diplomaten: sie war bislang nicht vorhanden. Jetzt erst regt er vermehrt Deutschkurse an. Deutschkurse führen bereits seit langer Zeit Ehrenamtliche in den Nachbarschaftszentren durch, wenn er jetzt draufkommt, ist es spät, aber nicht zu spät. Integration kann jedoch nur wechselseitig funktionieren. Daher: Wie hat Kurz jene ÖsterreicherInnen angesprochen, die aus Angst mit Ablehnung reagiert haben? Wie hat er ihnen die Scheu vor einer fremden Kultur genommen? Da war nix! Im Gegenteil, er hat die Ablehnung nur weiter geschürt.

21.05.2016, 16:14: Guiseppe

Das schlechteste Standardinterview ever.

Es soll nicht darum gehen, dass sie Muslima ist - es geht aber fast nur darum.
Dann in Verbindung damit um Integrationspolitik.
Kein einzi9ges Mal um ihr Resort.

Und dann noch DIESE Überschrift - damit man sich in Zukunft wieder über Politikverdrossenheit aufregen kann?

Natürlich hätte Duzdar das Gespräch lenken müssen/können - aber einmal antwortet eine Politiker auf die gestellten Fragen, ists auch nicht recht.

21.05.2016, 16:11: Sabine

Warum sagt sie nicht einfach "in Israel sind die Frauen gleichberechtigt, in Gaza/Westjordanland nicht".

Oder auch "die Sozialdemokratie ist ein Kind der Aufklärung, und Religion hat Privatsache zu sein".

Ihr herumwursteln beim Thema "Palästina" erinnert an die Phrasen der Blauen, sobalds allzu antisemitisch werden würde.

lg
Sabine
Feministin aus Leidenschaft

21.05.2016, 16:10: Miguel

Lamentieren auf hohem Niveau
Sie hat es in der Hand, es besser zu machen - an den Taten sollen wir sie messen und nicht am jammern, dass kann bald jemand.

21.05.2016, 15:48: Meinungsmachern

wenn wir schon eine neue
Staatssekretärin brauchen, was auch immer eine Sekrtärin des Staates zu tun hat, dann soll sie sich bitte auch um das kümmern was sie zu tun hat. Es ist mir völlig egal welchen Glauben die Dame hat, es ist mir völlig egal welchen Hintergrund die Dame hat, sie sollte sich auf Ihre Aufgaben konzentrieren und nicht so einen populistischen sch.... von sich geben,,, meiner Meinung nach eine völlige fehlbesetzung

21.05.2016, 15:46: Arthur

das interview ist irgendwie eine themenverfehlung

offenbar nur eine quotenfrau ohne fachkenntnis und dann noch vorschläge für ein anderes resort die unsinn sind

21.05.2016, 15:43: Mirana

Es fängt schon wieder an auf dem anderen zu schiessen. Die wollen wohl nicht verstehn!!!

21.05.2016, 15:42: Mendy

Ist schon gut so, morgen bekommt Hofer mindesten 70 Prozent der Stimmen, dann gibt es rasch Neuwahlen und dann hat die FPÖ die Absolute. Also nur weiter so Rot/Schwarz.

21.05.2016, 15:41: Walter

finde ich super! bitte weiter so "konstruktiv" sein :-)

21.05.2016, 15:40: Verschwörung? Duzdar schießt gegen Sebastian Kurz

Kaum ist die neue Regierung angelobt kommen die nächsten Querschläger.
Mit der koalitionären Eintracht hat es nicht lange gedauert. Die neue Staatssekretärin Muna Duzdar machte laut Standard klar, dass sie sich auch dem Thema Integration widmen möchte - und das obwohl dieser Bereich eigentlich nicht ihren Agenden entspricht. Vor allem Sebastian Kurz kommt bei dem Interview nicht gut weg. Dieser setze mehr auf Sanktionen, als auf Hifle für Migranten.

\"Mich berechtigt ja nicht die Tatsache, dass ich Migrationshintergrund habe, dazu, zum Thema Integration zu reden. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren damit, wie man das Zusammenleben stärken kann, wie man das Gemeinsame vor das Trennende stellen kann. Es geht darum, das Beste für das Land zu tun. Nicht \"wir\" und \"die anderen\", so Duzdar im Standard-Interview.

Mich berechtigt ja nicht die Tatsache, dass ich Migrationshintergrund habe, dazu, zum Thema Integration zu reden. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren damit, wie man das Zusammenleben stärken kann, wie man das Gemeinsame vor das Trennende stellen kann. Es geht darum, das Beste für das Land zu tun. Nicht \"wir\" und \"die anderen\". - derstandard.at/2000037370159/Staatssekretaerin-Duzdar-kritisiert-unfaire-IntegrationspolitikDie neue Staatssekretärin Muna Duzdar will sich, obwohl formal nicht zuständig, des Themas Integration annehmen. - derstandard.at/2000037370159/Staatssekretaerin-Duzdar-kritisiert-unfaire-Integrationspolitik

ÖVP-Jugendsprecher Asdin El Habbassi, ein Vertrauter von Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) attackierte in diesem Zusammenhang am Samstag in einer Aussendung Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ). Er vermutet \"Geheimpläne\" gegen den Außenminister.

21.05.2016, 13:54: aufrecht1962

Kommt mir bekannt vor, einfach Jubelmeldungen und Fremdantworten, aber leider immer nur von Schwarz und Rot im ORF.
Darum sind ein Großteil der Bevölkerung stinksauer auf diese Volksverräter, die auf Ihr Wohl schauen, und auf das Volk schei.....!
Wer wird unsere Pensionen zahlen? Wer soll alle Schulden (aufgrund Wahlzuckerl der letzten Jahrzehnte) zahlen, wer kann heute noch stolz auf unsere Regierung sein?
Wer soll die am wenigsten arbeitenden Lehrer der Welt zu mehr Leistung bringen, wer kann die Frühpensionierungswellen der ÖBB (auch unter Kern) stoppen, wer wird den höchsten Beamtenapparat Europas reduzieren, wer kann Österreich wieder aus dem Schuldenfiasko führen? ..... VdB war und ist ein Bestandteil dieses Abgrundes, er hat nie versucht etwas zu ändern, immer nur zugeschaut und mitgeklatscht

21.05.2016, 13:51: HCI

Da hoffen wir gemeinsam

21.05.2016, 13:51: Teiga_Wutz

Natürlich gibt's auch Sonnenseiten im Leben eines Österreichers. Um diese zu bewahren, werde hoffentlich viele Wähler am Sonntag das Kreuzerl an der richtigen Stelle machen.

21.05.2016, 13:50: HCI

Sie haben nur Empörung gelesen und losgetippt.

Gibt es denn gar nichts Schönes in Ihrer Welt, ein bisschen Sonne, ein bisschen Geborgenheit, ein bisschen Glück?

Ein Freund sagte zu mir, in Österreich geboren zu sein ist vergleichsweise ein Lottogeschenk, seien Sie also nicht ganz so undankbar.
Eintrag schreiben