Finanzielle Unterstützung an:
Welser Initiative
VKB, BLZ: 18600
Konto: 12376935
Vielen Dank!

Gästebuch

Eintrag schreiben

07.09.2016, 13:44: Sigi

sagt der Unwissende und postet weiter Unsinn

07.09.2016, 07:32: Eva

Niemand jammert du nudeldrucker, aber wenn diese beamten funktionäre und selbstläufer scheisse bauen,dann können wir das nicht nur schlucken. Die sollen diesen sumpf selber fressen.

07.09.2016, 05:56: Gschichtldrucker

Nie, du Schläfer, schau auf die Politik was sich geändert hat, da sind wir nur einige von vielen die Probleme haben. Hättest ja auch Kämmerer oder Beamter werden können, lag nur an dir bei der Berufswahl., sich vertun und dann jammern ist unwürdig,

06.09.2016, 22:11: Wolfi

Was ist nur aus dem Masseurberuf geworden, seit Taolowski das Sagen hatte? Ein Haufen unsicherer und sich bekriegender Masseure.
Wann kommt endlich die Zusammenführung, damit der Masseur wieder gestärkt seiner Arbeit nach gehen und unter Rechtssicherheit massieren kann?

06.09.2016, 20:24: Sigi

sagt der Unwissende und postet weiter Unsinn

06.09.2016, 10:07: Franz

Die Politik ist genauso ungesund wie das gschissene Viagra!

06.09.2016, 10:05: Siglinde

Hallo wieder einmal nachgeschaut. Gute Arbeit Leute!

05.09.2016, 19:37: Alfons

Was für eine Ironie, wie? Herrlich dieser letzten Bastionen wo sich Bonzen, Günstlinge u Drohnen entfalten können, ohne Verantwortung
Der Sprecher der AK heißt auch Mitterlehner.

Besser kann man das jahrzehntelange gemeinsame Hand in Hand Aussackeln durch SPÖVP von Arbeitern, Angestellten und auch Unternehmen nicht beschreiben.

Die haben schon gewusst damals, als sie noch die Stimmenmehrheit hatte , warum sie sich ihre goldenen Versorgungskälber mit 2/3 Mehrheit in den Verfassungsrang klopfen.

Und von dort bekommt man diese nie wieder raus weil dazu wieder eine 2/3 Mehrheit notwendig wäre.

Alles geritzt fürs unendliche gemeinsame Aussackeln der oben genannten Gruppen.

Die Politiker beider Parteien lachen sich gemeinsam krumm und dumm über die Genannten, wenn sie diese öffentlichkeitswirksam gegeneinander ausspielen u sich diese dann an die Gurgel gehen.

Linke Tasche Rechte Tasche, einmal der Gigl einmal der Gogl

Normalerweise müssten genannte Gruppen schon lange gemeinsam demonstrieren.

05.09.2016, 19:35: Arbeiterkammer sitzt auf 471 Millionen

Das Urteil von Neos-Mandatar Sepp Schellhorn war knapp, aber deftig: „Sie leben wie die Maden im Speck“, sagte er Anfang Juni dieses Jahres. Er meinte die Wirtschaftskammern. Wochen davor hatte er eine parlamentarische Anfrage an den zuständigen ÖVP-Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner gerichtet. Schellhorn begehrte Auskunft über die finanzielle Situation der Kammern. Die Antwort hatte es in sich: Die Wirtschaftskammern, bei denen Unternehmen zwangsweise Mitglied sind, horten ein Vermögen von mehr als einer Milliarde Euro.

Schellhorns Kollege Gerald Loacker hat nun eine ähnliche Anfrage an SPÖ-Sozialminister Alois Stöger gestellt. Diesmal ging es allerdings um die Arbeiterkammern – ebenfalls eine „Pflichtveranstaltung“ für die Arbeitnehmer des Landes. Die Antwort liegt nun vor und zeigt: Auch die Arbeiterkammern darben keineswegs. Sie bringen es auf ein Vermögen von knapp einer halben Milliarde Euro.

05.09.2016, 15:22: Christine

Hello! Nur weiter so, steter Tropfen höhlt den Stein.

05.09.2016, 13:45: Timo

Ich denke um diese Uhrzeit warst du nimmer ganz nüchtern.

05.09.2016, 04:04: Franziska

Eine SAU denkt weiter als unsere Funktionäre und diese haben zudem zwar eine Rangordnung aber keine Parteidisziplin und Denken auch noch eigenständig.

04.09.2016, 22:47: Theo

Steiermark?! Fünfzig € die Stunde, na dann, wie soll denn das gehen.Von was lebt diese Therapeutin? Da kennt sich nicht einmal eine Sau mehr aus.
,

04.09.2016, 22:45: Helmut

Das weiß man bei denen nicht so genau. Jeder sagt und will was anderes. Da kann nichts gescheites rauskommen. Sieht man ja.

03.09.2016, 17:48: Simone

ja, welcher Heilmasseur-Berufsfachverbandes ist das nun jetzt, mit der Meinungsspende dieser Berufsfunktionärin,

der vom Bergler aus Der Steiermark

oder der von der Herzig aus Kärnten?

03.09.2016, 15:40: Bobo

"Verminderung der Therapieerfolge
Interessant an was diese charmante Quereinsteigerin Erfolge abhängig macht

03.09.2016, 12:52: Oberwichtl

aber ohne dem Wort "medizinisch" kanns bei der Gewerbeprüfung nicht abgehen
ein Wichtl aus der 6 Reihe, hat auch eine Meinung

03.09.2016, 11:13: Gudrun

HEILMASSEUR-PRAXIS?

na, sehr medizinisch sieht das nicht aus?

03.09.2016, 11:10: Sylvia

aber uns will sie erklären wos lang geht.

03.09.2016, 11:07: nana

Eh nur ein paar Tage die Woche, der Rest bei Physio

03.09.2016, 11:05: na Hallo

WiSo studiert?
Diese Verbandssprecherin ist eine Quereinsteigerin und in allem ausgebildet, sogar als Energetikerin.
Nur bitte schaut euch auf der HP diese KrimsKramsPraxis an. Was da alles umherhängt und steht, also viele würde darauf völlig unausgeglichen reagieren und da wird gearbeitet?

03.09.2016, 06:45: Ewald

Das ist ja das Problem.Es hat die rechte Hand keine Ahnung von der linken Hand! Diese gstutierten Waschln haben sich von der Realität so weit entfernt, wie wenn sich "Mann" auf die Suche nach einer zweiten Erde sich begibt. Man zerstört sie selber und sucht geschwind eine zweite Möglichkeit, die eigene Scheiße nicht entsorgen zu müssen.

03.09.2016, 06:15: Doris

"""""Praktische und theoretische Fächer wie etwa Massagetechniken zu Heilzwecken können theoretisch von Gewerblichen Masseuren geprüft werden, die nie eine medizinische Ausbildung absolviert haben."""""""



also das verstehe ich jetzt bitte nicht, bitte helfen.

weil: medizin Ausbildung für Prüfer zu "Massage zu Heilzwecken" bei der Gewerbeprüfung zum Gewerblichen Masseur, der ja so wie so keine Kranken und Heilbehandlungen durchführen darf?

ist vielleicht dieses Sprachrohr des Heilmasseurverbandes in der Hirachie der Inkompetenzen angekommen. - Peter-Prinzip

02.09.2016, 19:59: Wurm

Hello! Super Seiten, freue mich immer wenn ich bei euch zugreifen kann. Gute Hintergrundinformationen!

02.09.2016, 17:08: Werbung für Massageschulen?

Fundierte Ausbildung mit kleinem Schlupfloch

Postoperative Massnahmen nach Hueftoperation - Lymphdrainage
Jährlich werden österreichweit mehrere hundert Masseure ausgebildet. „Das Faszinieren de an diesem Beruf ist, dass man mit einfachen Mitteln sehr große Erfolge erzielen kann“, sagt Josef Bergler, Geschäftsführer des Ausbildungszentrums Dr. Bergler in Graz. Es hat sich auf wissenschaftlich fundierte Therapieformen spezialisiert, die auch im Zuge der Medizinischen Masseur- und Heilmasseurausbildung gelehrt werden. „Die Techniken und Wirkungen werden zunehmend wissenschaftlich aufbereitet“, so Bergler. „Studien können immer besser zeigen, welche Behandlung wie und wofür wirkt.“

Hohes Ausbildungsniveau

Ob Wifi, Massageschule oder E-Learning – um qualitativ ein ähnlich hohes Niveau bieten zu können, müssen sich alle Ausbildungen an das Medizinische Masseur- und Heilmasseurgesetz (MMHmG) halten. Grundsätzlich unterscheidet man drei Berufsfelder: Gewerblicher Masseur, Medizinischer Masseur, Heilmasseur. „Vor allem die Berufe des Medizinischen Masseurs und des Heilmasseurs liegen im Trend, da diese Masseure sowohl am Gesunden als auch am Kranken Therapien durchführen dürfen, der Gewerbliche Masseur lediglich Wellnessmassagen am Gesunden“, erklärt Bergler. „Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Ausbildungskriterien und die Berufschancen.“ Die Ausbildung zum Gewerblichen Masseur dauert sechs Monate. Am umfangreichsten ist die Ausbildung zum Medizinischen Masseur (bis zu 1950 Stunden). Sie erstreckt sich über mindestens ein Jahr. Beruflich die breitesten Entfaltungsmöglichkeiten hat der Heilmasseur. Die Aufstockung vom Medizinischen Masseur zum Heilmasseur setzt eine sechsmonatige Zusatzausbildung von rund 800 Übungseinheiten voraus. Mit einer Ausbildungsdauer von bis zu 2750 Stunden besitzt der Heilmasseur die höchstmögliche Massageausbildung in Österreich.
Im MMHmG gibt es allerdings ein Schlupfloch. Es besteht die Möglichkeit einer individuellen Befähigung für das reglementierte Gewerbe der Massage. Um den Gewerbeschein zu erhalten, genügt es, wenn sich der Interessent an der WKO unter Bezahlung einer Gebühr (ca. 400 Euro) prüfen lässt – die Ausbildungskosten zum Gewerblichen Masseur liegen dagegen zwischen 4000 und 6000 Euro, die Gesamtausbildung bis zum Heilmasseur bis zu 15.000 Euro. „Einzige Zulassungsvoraussetzung für den Prüfungsantritt zur Befähigungsprüfung ist die Volljährigkeit“, sagt Sigrid Wesiak, freiberufliche Heilmasseurin und Pressesprecherin des Bundesverbandes der Heilmasseure und Medizinischen Masseure Österreichs (BHÖ). „Es wird weder der Besuch festgesetzter Lehrgänge vorausgesetzt, noch werden dementsprechend qualifizierte Lehrkräfte vorausgesetzt.“ Der fachliche Inhalt der Befähigungsprüfungen ist nicht einheitlich geregelt. Geprüft wird von Sachverständigen, allerdings fehlen gesetzlich vorgeschriebene medizinische Qualifikationen der Prüfungskommission. Praktische und theoretische Fächer wie etwa Massagetechniken zu Heilzwecken können theoretisch von Gewerblichen Masseuren geprüft werden, die nie eine medizinische Ausbildung absolviert haben.
Auch bei einem weiteren Punkt sind sich WKO-Bundesinnung und BHÖ nicht einig. Während sich die Innung für eine Verkürzung der Ausbildung von Gewerblichen zu Medizinischen Masseuren einsetzt, sieht die BHÖ darin einen Qualitätsverlust. Gewonnen hat die Innung: Ab 1. September benötigen Gewerbliche Masseure auf dem Weg zum Medizinischen Masseur um ein Drittel weniger Praxiseinheiten. „Es ist nicht nur ein Qualitätsverlust der Ausbildung, sondern daraus folgend eine Verminderung der Therapieerfolge“, sagt Wesiak. Auch zwischen Heilmasseuren und Physiotherapeuten bestehen Auffassungsdifferenzen. Physiotherapeuten sind durch ihre Ausbildung automatisch Heilmasseure, obwohl sie nicht die Ausbildung für die einzelnen Massagetechniken haben – es sei denn durch freiwillige Zusatzqualifikationen. Das bedeutet, dass Physiotherapeuten die gleiche Therapieform trotz geringerer Massage-Praxisstunden ausüben – und meist sogar noch mehr dafür bezahlt bekommen.

Masseur per E-Learning

Die Ausbildungsmöglichkeiten für alle drei Stufen der Masseur-Befähigung sind zahlreich (siehe Kasten). Für den Gewerblichen und Medizinischen Masseur gibt es sogar eine E-Learning-Variante. Die Massageschule EPWA in Tirol, gegründet von Christoph Pedevilla, bietet die Möglichkeit E-Learning mit Präsenzlehre zu verknüpfen. „Die E-Learning-Einheiten sollten jeweils vor der Präsenzzeit studiert werden“, sagt Pedevilla.

02.09.2016, 14:23: Wappler

Hello! Leider bin ich zu blöd um mehr zu schreiben.

01.09.2016, 23:26: Kati

Hello!War wieder einmal auf eurer sehr interessanten Seite!

01.09.2016, 18:03: Gugi

Na, net scho wieder, des Zeibigmadala, 😂😇☺️😡

01.09.2016, 16:04: Herta Massage Fusspflege

Die WKO ist schon lange durch und durch vermüllt. Eine Freunderlwirtschaft bis zum geht nicht mehr. Querdenker natürlich nicht erwünscht. Alle die sich für die Mitglieder einsetzen versuchen, werden so schnell als möglich wieder raus gedrängt. Die Interessen der Mitglieder sind denen egal. Nur das Eigeninteresse zählt.
Man kann es nicht oft genug sagen, wie froh wir sein können, dass wir die Zeibig haben. Trotz der vielen Querschüsse gegen sie, kämpft sie weiter für die Rechte der Mitglieder.

01.09.2016, 14:57: Himmler

Dumme Menschen wird es immer geben,daher müssen wir damit leben.

01.09.2016, 11:55: Hello

Wo bist du?

01.09.2016, 11:30: Hasi

Es gibt eben genug saudumme Menschen und die blödesten unter uns möchten Werbung machen,wenn schon gar nichts mehr geht. Also ab in die Kiste!

01.09.2016, 09:34: Harald

Hallo Sylvia,er wird wohl meinen, dass die Herrschaften glauben mit Vernetzung und der Erzeugung von warmer Luft ( Luftgeschäftte) ist ein Staat zu machen. Allerdings zeigen die derzeitigen Problemchen deutlich auch die Herrschaften denken nicht einmal drei Minuten vor. Sie leben in den Tag hinein und scheffeln Profit so viel und so intensiv wie es nur gehen mag, um danach zu meinen, sie hätten das alles nie für möglich gehalten.Allerdings Volksschüler der dritten Klasse haben mehr Hausverstand ,als unsere Hochgebildeten.

01.09.2016, 05:52: Sylvia

Was meinen Sie konkret damit?

31.08.2016, 13:24: tadeus

Wir sind gespannt was als nächstes kommen mag? Eventuelle Smart produzieren, Smart vernetzen , danach Smart abzocken und danach..... Hat wieder keiner eine Verantwortung,weil wir haben ja alle keine Ahnung gehabt. Wir haben leider nicht weiter als bis zum Bauchnabel gesehen, danach war die "Fetten" zu groß. Der Bauch wird immer dicker und die Gehirnmasse immer weniger.

30.08.2016, 06:51: Georg

Unsere Probleme lösen jene am besten, die dafür verantwortlichen zeichnen.

30.08.2016, 04:45: Klaus-Werner

Mein Gespräch mit Roland Düringer über Politik, Clowns und Aktivismus ist jetzt online auf

30.08.2016, 04:37: Bernd

Aber natürlich. Unsere Probleme lösen jene am besten, die sie bisher schon nicht lösen konnten.

29.08.2016, 18:03: Susanne

Die Politik versagt immer wieder ständig. Wenn ich mir diesen Schelling mit seinen ständigen Schnapsideen anhören muss,das ewige Gejammer dieser Wirtschaftdöppel wo Geiz angeblich Geil macht und das Wirtschaftswachstum präsent sein muss, so fragen wir uns langsam, macht Bildung blöd?

28.08.2016, 10:10: Tassilo

Das "Trio infernal" samt Herrn Juncker.

27.08.2016, 03:48: Meier

Die haben zwar keine Qualifikationen, allerdings Schaffen sie sich jetzt welche mit Veranstaltungen,wie dem 2. österreichischen Tag der Energetik. Wo dann die Standesregeln etabliert werden sollen. Alles in unserem Haus möglich?

26.08.2016, 08:16: Günter

Nach dem das gebundene Gewerbe der Massage vernichtet wurde, hat man viele freie Gewerbe geschaffen. Den Humanenergetiker, den Tierenergetiker , den Raumenergetiker?..? Noch Fragen.

25.08.2016, 15:18: Georg

Müssen wir nicht. Brauchen nur unsere Gewerbescheine zurücklegen, allerdings dann gibt es viele weitere Arbeitslose.

25.08.2016, 15:14: Zumba

Unsere WKÖ ist kein Verein, der sich gerne ändern möchte. Er fährt seine Schiene und vermarktet sein Produkt. Allerdings, warum muss ich dort dann ein Zwangsmitglied sein?

23.08.2016, 16:35: Ferdinand

Ja leider, alle wichtigen Querdenker werden irgendwann das Handtuch werfen ! Leider rennt man wie gegen eine Mauer und es geht , jeder gegen jeden. Diese Wirtschaft macht uns echt krank.

23.08.2016, 16:33: Ludwig

Alles nur Parteisoldaten, wie sollte sich da etwas ändern?

22.08.2016, 19:07: hagan

Na so schlimm ist es auch wieder nicht, allerdings diese Funktionäre bruzzeln alle im eigenen Saft!

21.08.2016, 10:15: Fritsch Leitner

So lange die WKÖ gut für sich selber sorgt und das auch noch so gut funktioniert, so lange wird sie sich nicht verändern. Ein System wie in der Ex DDR, man hat keine andere Wahl und die Partei hat immer Recht.

20.08.2016, 07:55: Genau

Oder sie schafft sich selber ab und erfindet sich neu und wird wieder glaubhaft.

19.08.2016, 22:24: Na Servas

Die Wirtschaft sind wir, und die WKÖ unsere Vertretung. Wenn ihr so gar nicht zufrieden seid, dann müsst ihr sie eben abwählen.

18.08.2016, 22:06: Maria

Wenn mit unseren Beiträge wenigstens für uns EPUs gearbeitet werden würde, aber unsere Wirtschaft freut sich allerdings lieblich über die Krankheit Pokemon - Fieber. Weil mit dem lässt sich auch Geld verdiehnen. Und wer Geld macht hat Recht? Es geht immer noch tiefer, wie in der Kunst.

18.08.2016, 15:19: Ludmilla

Zwangsbeiträge!!!!

18.08.2016, 13:37: Franz

Mit diesen Auf - Schulungen war viel Geld zu machen. Jetzt versucht die Salzburg Innung wieder einen neuen Weg, sie zahlt die Hälfte für Wimpernverlängerung, über 600 € für diesen Kurs, andere Kurse mit der Gleichen Unterrichtszeit kosten gleich einmal um ein Drittel weniger!
Dem WIFI freust und die Innungsmitglieder bezahlen diesen Schwachsinn mit ihren überhöhten Beiträgen.

18.08.2016, 11:15: ganz einfach Proportzsystem

WKO schwarz
HMÖ rot

18.08.2016, 05:10: formen

Bergler hat bei den Dummschulungen sehr gut verdient und der Heilmasseurverband wurde von der WKÖ ausgebremst und hat dadurch wenig Möglichkeiten zu punkten.

17.08.2016, 02:02: Judith

Deine Frage : Zu beruflich neu orientieren:

Im Internet findest du, wer der HMV und die Bergler eigentlich sind, dass war deine Frage ?!

16.08.2016, 22:30: an darbosch

... danke, hab ich gemacht, aber was sollten die miteinander zu tun haben? werbung haben ja beinahe alle schulen auf der site und als mitglied findet man die schul a net ?!?!?

16.08.2016, 18:13: darbosch

Einfach ins Internet gehen!

16.08.2016, 15:46: an Lisa und Robert

... ola´, versuche gerade mich beruflich neu zu orientierenwer sind die Heilmasseurverband und der bergler eigentlich? ... wien?

15.08.2016, 13:13: Hans

Momentan hat die Vernunft die Oberhand, aber die Spinner sind ihr an den Fersen.

15.08.2016, 04:04: Georg

Genau und sie werden immer mehr.

14.08.2016, 23:34: Sabine

Hello!Leider müssen wir mit diesem Spinner Leben!

14.08.2016, 19:42: Wolfi

Ausgedachte Spinnereien von Einzelnen sind zum Glück vorbei. Adieu Talowski und Enzi.

14.08.2016, 17:44: Hinum

Na und, ist halt mal so
Übrigens von wo beziehen Sie ihre Infos oder sind das nur ausgedachte Spinnereien eines Einzelnen.

14.08.2016, 13:43: AnHinum

Wer wenn nicht sie? Wenn es keine BESSERE gibt, dann immer das kleinere Übel und es ist viel schwerere Veränderungen in diesem System zu erreichen und erfolgreich zu sein als wir alle glauben. Wenn der Müll und der Scheibenkleister einmal so hoch und der Karren bewussten in den Graben gesetzt wurde ist eine Veränderung nur schwer zu erreichen. Die Karte auf der Homepage, Mistet Leitl nicht bald aus, zugeschmissen ist sein Haus, ist die 110% Wahrheit.

14.08.2016, 12:53: Hinum

Peinlich schon wieder die Zeibig und bla bla bla

14.08.2016, 09:24: Sabine

Wiir können froh sein, dass wir statt Talowski und Enzinger, nun die Zeibig haben.

13.08.2016, 00:32: Emil

Der echte gewerbliche Masseur stirbt aus, weil es bald keine Lehrlinge mehr gibt.
Übrig bleibt der Kursler Gewerbliche, dem die Praxis des Lehrlings fehlt und der Heilmasseur, der ebenso wenig Praxis vorweisen kann, wie der Kursler.
Und wer hat uns das eingebrockt? Die Wirtschaftskammer mit ihren eigenen Vertretern wie etwaTalowski.

12.08.2016, 08:56: Manfred

Des sois oba a net sei!

12.08.2016, 07:22: poldi

geht eh niemand hin und die paar sind innungshansl

11.08.2016, 21:40: Herwig

Oberösterreich hat die Fortbildungen, soweit mir gesagt wurde, im Innungsausschuss beschlossen. In Salzburg weiß ich es nicht. Wenn doch, dann finde ich es eine Sauerei. Das Ganze hat da eine ordentliche Schieflage.

11.08.2016, 16:58: Sepp

Einen Enzinger Hannes zieht Mann nicht über den Tisch, der Mann arbeitet mit Methode. Allerdings lässt sich mit diesen Dummschulungen echt Kohle machen.

11.08.2016, 16:57: Ludmilla

Das müsste dann allerdings von den Landesinnungsmitgliedern beschlossen worden sein! Oder ist das wieder einmal ein Alleingang von Enzinger, der sich mit dem WIFI, und mit der Kammer gut stellen möchte. Oder wird er gerade selber über den Tisch gezogen?

10.08.2016, 22:23: Herwig

Oberösterreich bietet auch Fortbildingen mit Innungszuschuss an.
Salzburg ihat aber sein Maß und Ziel verloren. Der teure Sonderkurs " Diabetischer Fuß" wird schon das dritte Mal in Folge bezuschusst. 980.- Euro für 60 Lehreinheiten, davon zahlt die Innung 500,-
Für Kosmetiker gibt es gleich 2 extrem teure Ausbildungen, nicht nur Wimpernverlängerung, sondern auch noch eine Ausbildung zum Make up Stylisten. 1200.- Euro für nur 40 Lehreinheiten und die Innung zahlt 600.- Euro pro Kursteilnehmer dazu.
Fortbildungen zu fördern, finde ich im Prinzip gut. Aber alles hat sein Maß und Ziel. Und hier wird übers Ziel und ungleich geschossen.

10.08.2016, 10:16: Kenn mA schon

Komm aber jetzt net schon wieder mir der Zeibig und bla bla bla bla

09.08.2016, 22:22: Lisa Heilmasseurin

Ich brauche den Heilmasseurverband auch nicht. Sind alles so möchte gern und habe nichts.

09.08.2016, 18:23: Robert Heilmasseur und gew. Masseur

Den Heilmasseurverband braucht keiner. Jetzt gibt es ihn schon so lange und verbessert hat sich für uns Masseure trotzdem nichts.Ich habe als Gewerblicher mein Auskommen gefunden. Die Zusammenführung würde ich aber trotzdem begrüßen.

09.08.2016, 13:32: Vivi

Bei den Kosmetiker gibt es einen Kurs beim WIFI "Wimpernverlängerung". Kosten ca.€ 1500, der Skandal: Die Hälfte wird von der Innung übernommen!!!! Innung hilft WIFI um Kurse gut zu Buchen.

09.08.2016, 13:30: Friedrich

Das größte Problem ist, dass wir eigentlich die Melkkuh der verschiedenen Interessensvertreter geworden sind. Es nützt nicht mehr eine gute und solide Ausbildung zu machen und sie auch zu haben, sondern es muss ständig neu in Ausbildungen investiert werden. Völlig unsinnige Methoden werden neu erfunden, filetiert neu verpackt und dann im WIFI und anderen Instituten angeboten zu werden. Wir gewerblichen haben von der Pike auf gelernt, die Massage. Danach wurden andere Methoden entwickelt, später wieder durchmischt und aufgeteilt, bis dieser Blödsinn mit gesund und krank erfunden wurde. Dann wurde wieder frisch fröhlich geteilt, Gesetzte gebogen und so gerichtet, dass es immer einen Verlierer gibt, den gewerblichen Masseur. Allerdings uns Dinosaurier, können diese Entwicklungen auch Fussfrei betrachten, weil der gewerbliche stirbt aus , es gibt immer weniger Lehrlinge und jeder der denkt lässt sich auf den Energetiker ein, der darf nicht viel, macht aber ALLES inoffiziell.

08.08.2016, 22:05: Miriam

Ja, wer ist schon gesund? Aber werist krank? Zum Gewerblichen Masseur kommen alle die keinen Verordnungsschein haben, und daher gesund sind. Und das ist der Großteil der Klientel des Masseurs. Also, Gewerblicher Masseur!!!

08.08.2016, 14:49: Tassilo

Die Präsidentin der türkischen Kulturgemeinde, die von mir sehr geschätzte Melissa Günes, findet deutliche Worte...

08.08.2016, 14:29: Glück für Glock !?

Glock hat Gewinn im Vorjahr verdoppelt

Die österreichische Waffenfirma Glock - Weltmarktführer für Pistolen - hat 2015 eine Rekordbilanz hingelegt. Der Umsatz stieg um 55 Prozent auf 501,6 Mio. Euro, der Gewinn (EGT) wurde auf 127,9 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Laut „WirtschaftsBlatt“ lag das an neuen Produkten, die vor allem in den USA reißenden Absatz fänden.

Der Jahresüberschuss stieg von 46,5 auf 96,7 Mio. Euro, wie die Zeitung unter Berufung auf die im Firmenbuch hinterlegte Konzernbilanz der Glock GmbH schreibt. Welche Märkte wie liefen, weise Glock nicht aus, frühere Bilanzen besagten aber, dass in den USA mehr als die Hälfte des Umsatzes gemacht werde.

2015 habe Glock 25,2 Mio. Euro investiert, vor allem in Gebäude und Maschinen. Der Mitarbeiterstand blieb mit 1.325 (2014: 1.307) stabil. Für das Geschäftsjahr 2016 ist die Gesellschaft „sehr zuversichtlich“, dafür sorge der starke Anstieg der allgemeinen Nachfrage in den USA und der weiterhin günstige Dollar-Kurs.

08.08.2016, 06:38: Bibi

Ja Eh, aber der darf ja wieder nur am gesunden und wer ist schon?

07.08.2016, 22:32: Miriam

Es gibt nicht mehr viele, die die Heilmasseurausbildung machen. Es hat sich herumgesprochen, dass die Ausbildung außer teuer nichts ist. Leben kann man vom Beruf Heilmasseur auch nicht.
Es genügt die gute Ausbildung zum Gewerblichen Mssseur. Ist günstiger und man kann davon leben.

07.08.2016, 17:52: Kurt

Wäre schon schlimm, wenn die Berglerschule und der Heilmasseurverband für die Vermittlung von Praxisplätzen bezahlt würden. Wozu gibt es überhaupt den Heilmasseurverband. Sollen die sich doch in der Wirtschaftskammer einbringen und hier für ihre Berufsgruppe was tun. Täte der Wirtschaftskammer gut, wenn sich mehr Leute einbringen würden. Dann könnten sie nicht mehr so über unsere Köpfe hinweg agieren.

07.08.2016, 15:43: Sabine

Wie ist das dann mit den Praktika bei den Heilmasseuren? Schneidet da die Berglerschule und der Heilmasseurverband mit?

07.08.2016, 10:50: Ddi Steiner

Diese Türkei, von der Sie so einnehmend erzählen, kennenzulernen, wäre auch noch einer meiner Wünsche im Leben gewesen.
Wie es nun aussieht, wird es wohl eher ein Traum bleiben müssen!

Schade um die Türkei und ihr Volk, die so viel zu bieten hätten an Gastfreundschaft und landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten.

07.08.2016, 10:47: rmach

Gerne erinnere ich mich an meine Reisen durch die Türkei und die Begegnungen mit der türkischen Bevölkerung. Ob ich ihm Orangen abkaufen könnte, fragte ich den Bauern auf seinem Karren, der mit Orangen beladen war. Er gab mir Orangen, nahm aber kein Geld, da er der Meinung war, dass ich ein Gast bin. Der obligate Tee wurde mir fast überall angeboten. Gerne ging ich früh morgens mit dem Schafhirt des Ortes zur Weide. Als ich den Ort verließ, teilte er mir mit, dass falls ich einmal Arbeit brauche, ich jederzeit bei ihm als Helfer willkommen bin. Ich gehe davon aus, dass er Wort halten würde, egal was sich die Herren "Wichtig" auf den Kopf schmeißen. Wir haben nicht über Politik gesprochen, obwohl mir von den Türken alles über ihr Leben erzählt wurde. Ohne abgeleisteten Militärdienst soll es nicht möglich sein, einen Posten zu bekommen. Über die Rolle der Frauen in der Gesellschaft. Schwarze und weiße Türken und deren Wünsche und Ziele. Ob die EU überhaupt für sie gut wäre?

07.08.2016, 10:41: 😡

Paranoid ist attraktiv, für echte Fans von faschistischen Systemen.

07.08.2016, 10:40: altergo

Es ist schon interessant wie mache Menschen ihr eigenes Sein auf Andere projizieren.

Die türkischen Machthaber erzählen, das Volk verlange die Todesstrafe. Es ist schon einige Zeit her, das wollte das Volk in einem anderen Land, unter einer ähnlichen Herrschaft, auch den "Totalen Krieg". Die Bilder gleichen sich und die türkischen Machthaber handeln bei Kritik nach dem Prinzip:

"Was ich nicht will, dass man mir tu', das füg' ich einem Andern zu."

Diktatoren sind ja immer paranoid, warum sollte also dieser eine Ausnahme bilden?

07.08.2016, 10:39: hehe23

Eigentlich müsste es heißen - Eiszeit zwischen der Türkei und der EU! Ist jetzt Österreich bei der EU oder die Türkei. Man hat den Eindruck , dass einige Mitgliedstaaten der EU die Interessen der Türkei vertreten. Wozu hat man eine EU wenn nicht die Anliegen ihrer derzeitigen Staaten vertreten werden.

07.08.2016, 10:38: rri😎

Die Aussagen des türkischen Außenministers kratzen mich nicht wirklich. Man hat mit der Türkei jahrelang gesprochen (und reden ist immer gut) - nunmehr haben sich die Rahmenbedingungen geändert. Und da ist es ehrlicher und auch für alle Seiten besser, offen zu reden als diplomatische Scheingespräche zu führen. Damit sind die Fronten geklärt.

Derartige Muskelspiele sind eben das typische Verhalten ostanatolischer Ziegenhirten und Mulitreiber, welche glauben, dass man es in den Muskeln haben soll und nicht im Hirn.

Sollte die TR auf die Idee kommen, Abmachungen zum Thema Flüchtlinge zu brechen: es gibt neben den unzähligen hier fleißig arbeitenden Türken, die gern in Österreich sind und friedlich ihren bescheidenen Wohlstand genießen wollen sicher genug türkische Staatsbürger in Europa, die gerne nach Hause fahren möchten um ihrem Idol Erdogan live zujubeln zu können.

07.08.2016, 10:36: Fettfrei

Ein Deal mit den Türken der ist mit Sicherheit getürkt. Wenn man beobachtet wie sich die Erdoganern in Deutschland und auch Österreich für ihren Diktator einbringen dann ist dies besorgniserregend. Unser Bundeskanzler hat nun die Richtigen Worte gefunden, denen sein Vorgänger bisher immer nachgelaufen ist. Österreich ist unser Land und dies brauchen wir uns von irgend einem anatolischen Bauern nicht schlechtmachen. Eigentlich ist mir der Erdogan und seine Mannen doch was von Wurscht!

07.08.2016, 10:35: salachau13

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hält es für möglich, dass sich die Frage von selbst lösen könnte - durch einen Abbruch der Beitrittsverhandlungen durch die Türkei. Hinweise darauf gab es zuletzt aber nicht. "Die EU-Mitgliedschaft ist seit Jahrzehnten ein strategisches Ziel und bleibt ein zentrales Ziel für die Türkei", hieß es erst am Donnerstag wieder aus Ankara.

07.08.2016, 10:34: peppinoausturin

Alternative zu einem Abbruch der Beitrittsverhandlungen könnte ein offizielles Aussetzen der Gespräche sein. So würde die EU Flagge zeigen, aber gleichzeitig klar machen, dass die Tür nach Europa bei einem Kurswechsel Erdogans weiter offen bleibt.

07.08.2016, 10:32: Armin

Wenn die Türkei damals in einem Zustand wie heute gewesen wäre, hätte die EU die Beitrittsgespräche 2005 wohl nie gestartet. Insofern wäre es durchaus erklärbar, diese jetzt zu stoppen.

07.08.2016, 10:29: Peppi

Jawohl, " diplomatischer Unsinn ",noch immer besser als dass Unsere nachkommenden Generationen ein Europa Islam vererbt bekommen. Gehts noch Herr Brok ? Der Fall hat sich erledigt, lassen Sie bitte Ihre Bestrebungen auf Grund des EU - Austrittes von England die Tuerkei nunmehr als " Kompensator " naechsten EU - Mitgliedstaat zu sehen. Es darf ja nicht mehr wahr sein, was da in Bruessel wieder fuer eine Show abgezogen wird. Kein Wunder dass sich die EU in einer schweren Krise befindet.

07.08.2016, 10:28: Türkei: Diskussion nach Veto-Vorschlag von Außenminister Kurz

Die grüne Europapolitikerin Rebecca Harms warnte davor, die Türkei im Stich zu lassen. "Ich fände es verantwortungslos, wenn wir in dieser akuten Situation die bisherigen Beziehungen zur Türkei komplett aufgeben würden, ohne zu wissen, wohin wir wollen", sagte die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europaparlament der "WamS".

Die Gespräche seien eine der wenigen Möglichkeiten des direkten Austausches auch zu Rechtsstaatlichkeit. Es müsse der EU darum gehen, zum Schutz vieler Türken auf Rechtsstaatlichkeit zu drängen. "Europa darf nicht die aufgeklärten, demokratieorientierten Türken, die sich auf die EU verlassen haben, im Stich lassen. Wir sollten auf Forderungen im Affekt verzichten", sagte Harms.

07.08.2016, 08:31: Tassilo

Man sollte nur der Statisitk glauben, die man selbst gefälscht hat...

07.08.2016, 00:23: An Michael

Der Heilmasseurverband und die Massageschule Bergler hängen zusammen. Deshalb findet der Heilmasseurverband die Heilmasseure immer noch nicht gut genug und will die Ausbildung verlängern. Das brächte mehr Profit für Bergler. Daran erkennt man, wo die wirklichen Interessen für den Heilmasseur liegen.
Eintrag schreiben